Im Ostseebad Göhren auf Rügen, dem Heimatdorf des Filmemachers, streiten die Einwohner·innen über die Zukunft des beliebten Urlaubsortes. Der Gemeinderat wird seit Jahren von vier Männern dominiert, die die Hotelprojekte eines Multimillionärs unterstützen. Als dieser ein Bauvorhaben in einem Naturschutzgebiet plant, gehen die Aktivistin Nadine und ihr Vater Bernd dagegen vor. Schnell merken sie, dass sie nur eine Chance haben, die malerische Landschaft ihrer Heimat zu schützen: Indem sie bei der anstehenden Kommunalwahl die Mehrheit im Gemeinderat erringen.

Der Regisseur, Christoph Eder, ist zum Filmgespräch anwesend.

Eintritt: 3-5-7 Euro.

Der Vorverkaufszeitraum für diese Veranstaltung ist beendet.

2. August 2021
Beginn: 20:00
Zum Kalender hinzufügen

Tickets

GRATIS
AUSGEBUCHT